Zu Wasser, zu Lande: Das Magazin aus der Toskana des Ostens

Ende 1996 erschien die erste Ausgabe der „Waterworld“, später umbenannt in „Waterview“. Aus dem ersten Editorial: „Ich wünsche mir, möglichst viele Menschen an dieser im wahrsten Sinne des Wortes bewegenden Erfahrung teilhaben zu lassen ...“ Der Wunsch bleibt, das Wasser ist immer noch nass: Rückblicke aus sieben Jahren mit ausgewählten Texten.

Alle Themen Geschichten und Aktuelles Waterview Archiv Der runde Fisch

Waterview Nummer Dreizehn

Ab der sechsten Ausgabe entschied ich mich für den Titel „Waterview“. Einerseits weil ich die Assoziationen zu Kevin Costners Film Waterworld vermeiden wollte. Andererseits, weil ich die Rubrik des „Water“Views (ein Interview zum Thema Wasser) einführte. Die Ausgabe...

mehr lesen

Die erste „Waterworld“

Die erste Ausgabe des Waterworld Magazins erschien im Winter 1996. Damals lebte ich in Diessen am Ammersee und begann meine Leidenschaft fürs Wasser zum Beruf zu machen. Die stolze Menge von 5000 Exemplaren war eine ordentliche Auflage. Für mich war es eine sehr...

mehr lesen